Placeholder image

 

Ausstellung der Mitglieder mit dem Thema:

wirklich unwirklich - abstrakte Sicht auf Reales

vom 29.09. bis 17.11.2018

 

 

 

Zurück zur STARTSEITE

 

Einladung als Flyer

Die diesjährige Ausstellung des VHS-Fotoclubs mit dem Thema" wirklich unwirklich - abstrakte Sicht auf Reales" findet in Geislingen im Mehrgenerationenhaus statt.

 

SAMSTAG, 29.09.2018 - 18 Uhr - Vernissage
get together bei Häppchen und Getränken
Begrüßung: Christine Pfundtner Mehrgenerationenhaus
Begrüßung: durch einen OB-Stellvertreter
Einführung in die Ausstellung: Uwe Mayer (Leiter VHS-Fotoclub)

SONNTAG, 21.10.2018 - 14-17 Uhr - Fotorallye durch Geislingen
Foto-Ralley durch Geislingen für alle Interessierten
geleitet und begleitet von den Mitgliedern des VHS-Fotoclubs
Teilnahme kostenlos, ohne Vorkenntnisse
mit eigener Kamera oder auch Smartphone
Anmeldung über Mehrgenerationenhaus

SAMSTAG, 17.11.2018 - 14 Uhr 16 Uhr - Finissage und mit Ausstellung der besten Fotos von der Fotorallye
Eintritt frei

 

 

Einleitung Uwe Mayer, Clubleiter:

Bei einer Ausstellung des VHS-Fotoclubs kam es zum Kontakt mit Frau Schnapka vom Mehrgenerationenhaus in Geislingen und zu der Idee, dort mal eine Ausstellung zu machen.
Im Sommer-Semester 2018 wurde das Thema „Abstrakte Fotografie“ als Kreativthema von den Mitgliedern vorgeschlagen und ausgewählt. Wie fast immer kam im Laufe der Vorbereitung viel mehr „raus“ als zu Anfang gedacht. Durch die Beschäftigung mit dem Begriff „abstrakt“ wurde klar, dass dies kein einfaches Thema zur Umsetzung werden würde. Man sagt das Wort zwar so dahin, was es aber wirklich bedeutet in Bezug auf die Fotografie, wird einem erst klar, wenn man die Kamera in der Hand hat und das erste abstrakte Foto machen möchte. Es gab im Vorfeld und bei der Bilderauswahl für die Ausstellung viel Diskussion, ob ein Foto nun „abstrakt“ und damit gegenstandslos ist, oder einfach nur „verfälscht“.
Die Grenze ist sicherlich fließend und die Interpretation liegt wie bei vielen Kunstbegriffen „im Auge des Betrachters“. Lassen Sie die Fotos in der Ausstellung auf sich wirken, ohne sich die Frage zu stellen, ob das Bild jetzt „abstrakt“ genug ist.
Deshalb haben wir den Titel der Ausstellung von „Abstrakt“ erweitert auf „wirklich unwirklich - abstrakte Sicht auf Reales“ - um den Besuchern (und uns selbst) die thematische Annäherung und Interpretation der Fotos zu erleichtern.
Die Umsetzung erfolgte dann in einer gemeinsamen Exkursion in Geislingen. Einige der Mitglieder sind extra nochmal nach Geislingen gefahren, da sie keine Zeit hatten oder mit Ihren Ergebnissen der Exkursion nicht zufrieden waren. Voraussetzung für die Einreichung zur Ausstellung war: das Foto muss in Geislingen oder der nahen Umgebung entstanden sein. Jeder Teilnehmer konnte ein großes und ein kleineres Foto aufhängen.
Manche Motive und Orte sind auf den ersten Blick klar zu erkennen, doch dann entschwinden sie der Realität – manche sind erstmal unergründlich und werden realer, je länger man sich damit beschäftigt. Vor allem Kenner der Stadt werden oft eine Überraschung erleben und das eine oder andere Motiv erkennen – oder auch nicht?
Bei der Vernissage mit Häppchen und Getränken am Samstag ab 18 Uhr sind alle ausstellenden Mitglieder anwesend und stehen zur Diskussion und für Fragen zur Verfügung. Die meisten Bilder sind käuflich zu erwerben. Die Preise stehen jeweils bei den einzelnen Bildern.
Am 21.10.2018 wird es noch eine Mitmachaktion begleitend zur Ausstellung geben. Der VHS-Fotoclub leitet eine Fotorallye durch Geislingen. Die Teilnahme ist ohne Vorkenntnisse und kostenfrei möglich. Die besten Fotos daraus werden bei der Finissage am 17.11.2018 ausgestellt und im Stadtmagazin KOI veröffentlicht. Dazu gibt es auch eine separate Information in diesem Ordner.

 

Uwe Mayer, Leiter VHS-Fotoclub Rechberghausen, September 2018